Lenatura

#103 Die Heilkraft ätherischer Öle und wie du sie für deinen unbeschwerten Weg nutzen kannst

Im heutigen Blogartikel sprechen Laura van der Vorst und Ich, über das Thema ätherische Öle. Wir klären dabei, wie du ätherische Öle und deren Pflanzenkraft für dein unbeschwerten Weg nutzen kannst.

Laura ist Ernährungsberaterin und hat sich auf das Thema Hormone spezialisiert, aber auch auf das Thema ätherische Öle. Sie erklärt uns heute, wie du die Öle nutzen kannst, um dich auf deinen Gesundheitsweg und auch deinen Darm zu unterstütze.

Außerdem klären wir die Frage, ob es einen Unterschied macht Öle aus der Drogerie oder hochwertige Öle zu verwenden. Möchtest du noch tiefer in das Thema ätherische Öle einsteigen, dann findet dazu am 25.6.20 um 18:30 Uhr ein kostenfreies Webinar mit Laura und Mir statt. Den Link dazu, findest du in der Beschreibung.

Was ist deine Geschichte?

Laura: Alles begann im Jahr 2012. Zu dieser Zeit absolvierte ich meinen Masterstudiengang in Kopenhagen. Die Stadt Kopenhagen ist für einen Student ziemlich kostspielig, um mir das Leben dort zu finanzieren, habe ich neben dem Studium noch gearbeitet. Die Zeit war sehr stressig, zum einen das anspruchsvolle Masterstudium und zum anderen das zusätzliche Arbeiten, um mir das Studium zu finanzieren.

Zudem ernährte ich mich damals auch noch sehr unausgeglichen und trieb viel zu viel Sport. Ich merkte schnell, dass mein Körper mit sieben Tage die Woche arbeiten nicht zu recht kam. Nach und nach verließ die Energie meinen Körper. Das merkte ich daran, dass ich allmählich immer unglücklicher wurde und zudem die Verdauung rebellierte. Hinzukamen Bauchkrämpfe, ein seltsamer Husten und das Ausbleiben der Periode.

Daraufhin ging ich zu einen Ernährungsexperten in Holland, um festzustellen was mit meinem Körper los ist. Nach einem Darmstest stellte sich heraus, dass ich damals einen Darmpilz hatte und dieser durch einen Schimmelfleck neben meinem Bett zustanden kam, den wir erst gefunden haben, als ich schon krank war. Die Kombination aus zu viel Stress und falscher Ernährung, war vermutlich letzten Endes auch der Grund dafür, dass es der Pilz so leicht hatte sich in meinem Darm auszubreiten.

Aufgrund dieser Ereignisse beschäftigte ich mich danach zunehmende mit den Themen Ernährung, Hormone, Mindest und ätherische Öle, weil mir bewusst wurde, wie viel wir dadurch unser Leben beeinflussen können.

 

Wie hatte sich die Energielosigkeit entwickelt und gezeigt, gerade in Bezug auf dein hormonelles System?

Laura: Es gibt verschiedenste Gründe, durch die unser Körper gestresst werden kann. Die bekannteste Art ist sicherlich der mentale Stress durch den Alltag oder Job. Es gibt aber auch andere Faktoren, die uns genauso stark stressen können, z.B. ein Nährstoffmangel, Toxine (Schimmel) und vieles mehr. All diese Faktoren sorgen dafür, dass vermehrt das Stresshormon Cortisol in deinem Körper ausgeschüttet wird.

Dies half uns evolutionär gesehen immer schon dabei, gefährliche oder anspruchsvolle Situationen zu meistern. Heutzutage sind es allerdings meist zu viele dieser Situationen und die Nebenniere, die das Cortisol produziert dadurch auf Dauerbetrieb läuft. In diesen Stresssituationen hat das „Überleben“ den Vorrang und andere Prozesse im Körper werden hinten angestellt. Deshalb kann chronischer Dauerstress dazu führen, dass unsere Verdauung gestört ist, die Libido sinkt oder auch unsere Schilddrüse langsamer arbeitet.

All diese Symptome konnte ich auch bei mir beobachten. Es ist auch interessant zu sehen, dass wenn wir uns in einem Stresszustand befinden, der Körper schnelle Energie haben möchte, in Form von zuckerhaltiger Nahrung („Nervennahrung“). Auf Dauer kann dies aber natürlich auch zu Insulinresistenz führen und zu weiteren hormonellen Ungleichgewichten führen.

Was ist deiner Meinung nach die häufigste Quelle für Stress?

Laura: Ich konnte bei meinen Patienten beobachten, dass der Gedanke an Perfektionismus am Häufigsten eine Rolle spielt. Dadurch bringen wir uns schnell in Gedankenmuster, die uns z.B. sagen „Ich bin noch nicht gut genug“. Zudem prasseln tausende von Informationen in unserem Alltag auf uns ein, für die unsere Körper einfach noch nicht ausgerichtet sind, um diese alle zu verarbeiten.

Es können auch häufig kleiner Dinge sein, die wir gar nicht für wahrnehmen, aber uns in der Summe enorm stressen. Dazu zählen z.B. das Antworten auf Nachrichten, im Stau stehen oder auch das Vermischen von Job und Alltag, welches durch das Smartphone immer normaler wird. Diese ständige Erreichbarkeit löst bei vielen Menschen den Druck aus, schnellstmöglich zu antworten und wenn sie es einmal nicht schaffen, das Gefühl von Schuld und Scham.

Der Gefühlszustand von Schuld und Scham führt dann wiederum zu niedrigen Energieschwingungen, die unser Leben negativ beeinflussen können. Alles im Allem würde ich sagen, dass die häufigste Ursache für unseren Stress der Perfektionismus ist.

 

Wie bist du zu dem Thema ätherische Öle gekommen und aus welchen Grund verwendest du diese für deine therapeutische Behandlung?

Laura: Ich persönlich bin das erste Mal durch meinen Darmpilz mit den ätherischen Ölen in Kontakt gekommen. Zuvor dachte ich das es sich bei ätherischen Ölen um etwas aromatisches handelt. Doch um die Wirkung der ätherischen Öle zu erkennen, wurde mein Stuhlgang sowohl davor als auch nach der regelmäßigen Einnahme von den Ölen untersucht. Zur Heilung habe ich damals Oreganoöl und Wacholderöl zu mir genommen und tatsächlich hat dies mit dazu beigetragen, dass der Darmpilz verschwand.

Das Lustige war, dass ich damals Oregano nur als Gewürz für das Essen kannte. Ich war ab da also sehr fasziniert von den Pflanzmitteln und stellte mir die Frage, warum diese so wirksam sind. Zum einen liegt es daran das die Konzentration der Kräuter in Ölform 50-70% höher ist als in unseren Gewürzen. Zum anderen liegt es daran, dass unsere Zellen aus Doppellipidschichten bestehen und dadurch sehr gut mit den Ölen zusammenarbeiten können. Sie können sich schnell mit der Zellmembran vermischen und teils sogar hindurch dringen. Hinzukommt das die ätherischen Öle vielseitig anwendbar sind, so haben wir nicht nur die Möglichkeit diese über unseren Mund aufzunehmen, sondern auch über unsere Haut.

Neben dem Thema Ernährung steht auch das Thema „toxischfreier Lebensstil“ bei unseren Patienten sehr im Vordergrund. Deshalb haben wir uns auch damit beschäftigt, wie wir unsere Öle noch einsetzen können. Neben der Ernährung können wir diese auch für die Herstellung von Putzmitteln verwenden, für Pflege – und Hautprodukte und für hormonausgleichende Kombinationen die z.B. deine Libido wieder steigern oder allgemein dein Hormonsystem ausgleichen. Die Anwendung der ätherischen Öle ist also riesig und spannend.

 

Welche 3 Hauptursachen zählen zu einer toxischen Umgebung die deinen Körper negativ beeinflussen?

Laura: Die 3 Hauptursachen einer toxischen Umgebung sind zum einen chronischer Stress, der z.B. zu Hormonungleichgewicht, Verdauungsprobleme, Immunsystemproblemen und vieles mehr führen kann.

Der zweite Faktor ist unsere Ernährung. Eine falsche Ernährung kann bedeuten, dass wir das falsche Essen konsumieren, zur falschen Zeit essen, zu viel essen, aber auch zu wenig essen. All diese Dinge können zu Entzündungen beitragen oder zu einem Nährstoffmangel.

Der dritte Faktor sind die toxischen Chemikalien, dass können unsere Haushaltmittel sein aber auch unsere Kosmetik oder Pflegeprodukte.

 

Wie du ätherische Öle ganzheitlich für dich anwendest

Lena: Durch den Ayurveda kam ich zur Sichtweise meinen Körper auf allen Ebenen zu nähren. Damals tat ich das höchstens über die Ernährung und ließ dabei meinen Geist und die Seele völlig außer Acht. Heute erkenne ich das alles sich gegenseitig beeinflusst. So kann z.B. meine Ernährung darüber entscheiden, wie gut ich schlafe und am nächsten Morgen meditiere.

Das Ganze können wir aber auch genau andersherum betrachten, dass z.B. der Schlaf darüber entscheidet, wie ich meine Meditationspraxis vollziehe und mich am Tag ernähre. Alles wirkt miteinander zusammen. Sobald diese drei Komponenten einmal im Gleichgewicht sind, spürt man eine neue Form der Leichtigkeit in seinem Leben. Allerdings war ich sehr überrascht, als ich die ätherischen Öle zu dieser Routine integrierte. Es war nochmal eine Art „on top“, welches mein ganzes System auf ein neues Level brachte.

Laura: Ja, nachdem ich damals den Darmpilz mit Hilfe der ätherischen Öle „beseitigen“ konnte, war ich natürlich neugierig geworden was die Öle noch so draufhaben. Deshalb entschloss ich mich damals mein Stresshormon „Cortisol“ mit Lavendel-Öl auszugleichen. Zu dieser Idee kam ich, nachdem ich von einer amerikanischen Studie hörte.

Dort hatten die Probanden einen gestörten Schlafrhythmus und depressive Gedankenmuster. Durch die Anwendung von Lavendelöl konnte ihren Schlaf verbessert und ihr Stresshormon ausgeglichen werden. Zudem konnte dabei auch eine antidepressive Wirkung beobachtet werden. Dies funktionierte auch bei mir. Ich erkannte zu diesem Zeitpunkt also auch das wir ätherische Öle nicht nur auf physiologischer Ebene einsetzen können, sondern auch für die mental-emotionale Ebene.

Ein weiteres Beispiel ist z.B. das Frankincense Weihrauch. Dieses Öl nennen wir auch „The king of oil“, weil es soviel in unseren Körper bewirkt. Dieses Öl hilft dir z.B. dabei Sauerstoff in dein Gehirn zu bringen, deine spirituelle Ebene zu öffnen und noch vieles mehr.

 

Was ist der Unterschied zwischen „normalen“ Ölen und hochwertigen Ölen?

Lena:

Wir haben vorhin darüber gesprochen, dass unser Körper durch vielerlei Dinge gestresst werden kann. Das gilt natürlich auch über unser größtes Organ, unsere Haut. In den letzten Jahren habe ich viel mit ätherischen Ölen herumprobiert, um für mich herauszufinden, ob es ein Unterschied macht, wenn ich günstige Öle in der Drogerie oder teurere Öle von Spezialisten verwende.

Dabei kam ich für mich zu dem Entschluss, dass die Qualität einen sehr großen Unterschied macht. Allerdings tue ich mich bislang schwer, mich auf einen Hersteller festzulegen, weil ich die Öle auch therapeutisch anwenden möchte und dabei kein „Fake-Öl“ weiterempfehlen möchte. Macht es für dich auch einen Unterschied und wenn ja, wo finde ich hochwertige ätherische Öle?

Laura:

Ähnlich wie du habe ich mich über die Jahre auch intensiv mit den verschiedensten Ölen beschäftigt und geschaut, ob die Qualität so entscheidend ist. Dabei kam ich zu dem Entschluss, dass die Qualität und die damit verbundene therapeutische Wirkung enorm wichtig ist.

Es macht einen riesigen Unterschied, ob dein Öl aus natürlichen Pflanzen hergestellt wird oder synthetisch in einem Labor zusammengesetzt wird. Es liegt einfach daran, dass nur die Pflanzen die wichtigen Phytostoffe enthalten und dies nicht im Labor künstlich erzeugt werden können.

Öle wie z.B. Pfefferminzöl oder Zitronenöl, sind zwar synthetisch sehr leicht herzustellen, aber haben mit der eigentlichen Pflanzen nur noch wenig zu tun. Sie werden meist durch Füllstoffe wie Alkohol gestreckt, um mehr Marge herauszubekommen. Ein gutes Beispiel, woran man es sich herbeileiten kann ist das Zitronenöl. Für 15ml Zitronenöl benötigen wir 60 Zitronen, wenn also die Flasche Zitronenöl nur zwei Euro kostet, kann dabei irgendetwas nicht stimmen. Im Supermarkt bekommen wir auch keine 60 Zitronen für zwei Euro.

Aus diesem Grund war es für mich auch wichtig eine Marke zu finden, die zum einen auf hohe Qualität setzt und zum anderen auch transparent ist. Nach längeren Suchen stoß ich dann auf die Firma „doTERRA“. Diese Firma ist 100% transparent und bietet zu jedem Produkt einen Bericht von einem unabhängigen Labor. Diese befinden sich unter „sourcetoyou.com“, dort bekommst du alle Informationen von Herstellung bis hinzu Herkunftsland der Pflanze. Jedes Produkt wird bevor es veröffentlicht wird 54 mal getestet und davon achtmal von einem unabhängigen Labor. Den Link zu der Seite findest du in der Beschreibung.

 

Gibt es Parameter, an denen ich erkennen kann, ob es sich um ein hochwertiges Öl handelt?

Laura: Wir haben natürlich alle kein Labor zu Hause, aber es gibt ein paar Fragen, die wir im Vorfeld uns stellen und erkennen können. Das sind Dinge, wie z.B.

Wo kommt das Öl her?

Ist in dem Öl Alkohol enthalten?

Gibt mir die Firma Auskunft bei Fragen, wenn ich sie anrufe?

Sobald die Herkunft nicht deutlich erkennbar ist oder auf der Verpackung steht leicht entflammbar wissen wir schon das die Qualität nicht sehr gut ist. Gerade wenn das entflammbar Zeichen auf der Verpackung enthalten ist, dann wissen wir das dort Alkohol enthalten ist. Möchtest du auf Nummer sicher gehen, dann kannst du auch direkt bei einer Firma anrufen.

Du solltest bei jeder transparenten Firma auf jeden Fall immer eine Auskunft über die Herstellung oder auch Berichte bekommen. Ist dies nicht der Fall, dann könnte das auch ein weiterer Grund dafür sein, dass sie etwas verheimlichen möchten, was nicht direkt auf der Verpackung ersichtlich ist.

 

Gibt es für ätherische Öle Zertifikate, an denen ich mich orientieren kann?

Laura: Es gibt das CPTG (certified pure therapeutic grade®). Dies ist 100% transparent und kann im Internet von jeder Person angeschaut werden. Dort kannst du den kompletten Weg von dem Öl nachvollziehen. Von dem Anbau bis zur fertigen Flasche.

 

Kann ich auch erst einmal günstige Öle ausprobieren oder schaden diese meiner Gesundheit?

Laura: Grundlegend würde ich auf günstige ätherische Öle verzichten. Sind diese nämlich synthetisch hergestellt, dann gelangt dadurch zusätzliche Chemie in deinen Körper und wirkt als toxische Belastung. Diese kann dein Hormonsystem oder andere Beschwerden zusätzlich aus dem Gleichgewicht bringen oder belasten. Es kommt auch immer auf den Verwendungszweck an.

Möchtest du also Öle über den Mund zu dir nehmen, dann würde ich dir wirklich nur hochwertige ätherische Öle empfehlen.

Wendest du ätherische Öle auf deine Haut an, dann kannst du zum Anfang auch gerne etwas preisgünstigere Varianten ausprobieren. Doch sei dir bewusst, dass diese auch über deine Haut in deine Blutbahnen gelangen können.

Die dritte Möglichkeit wie du ätherische Öle verwenden kannst, ist als Duft. Dort ist kannst du auch alle Preisklassen für dich ausprobieren und für dich gegenprüfen.

 

Hast du noch Fragen zum Thema ätherische Öle?

Lena: Möchtest du noch detailliertere Informationen zu dem Thema ätherische Öle erhalten, dann kannst du dazu gerne die passende Podcastfolge #103 anhören. Außerdem haben Laura und Ich uns etwas Besonderes für dich geplant.

Es findet nämlich am 25.06.2020 um 18:30Uhr ein kostenfreies Webinar zum Thema ätherische Öle statt. Dabei gehen Laura und Ich auf nochmal auf weitere Fragen ein und klären, wie du ätherische Öle für dich am besten nutzen kannst. Den Link zur Anmeldung findest du in der Beschreibung.

Wo kannst du noch mehr über Laura und Healthcoachfx erfahren?

Laura: Gerne kannst du uns auf Instagram oder auf unserer Website besuchen. Dort erfährst du vieles über dein Hormonsystem und wie du dieses über verschiedenste Art und Weisen beeinflussen kannst.

Zudem bieten wir auch einen 12-teiligen Videokurs an, der dich einmal komplett durch deinen Zyklus begleitet. Dieser heißt Female Cycle Superpowers, dort lernst du alle deiner vier Zyklusphasen genauer kennen. Dabei zeigt dir der Kurs wie du jede Phase positiv für dich nutzen kannst. Du hast nämlich die Möglichkeit deinen Hormonsystem mittels Ernährung, Sport, und der Arbeit auf mental-emotionaler Ebene zu unterstützen. Alle Links findest du in der Beschreibung.

Möchtest du uns noch etwas mitgeben, was in deinem Leben sehr wichtig ist?

Laura: Ja, dass wir uns bewusst machen, dass wir genau so richtig sind, wie wir sind. Das wir uns wieder mehr Vertrauen schenken und in unseren Körper hineinhören sollten. Dazu zählen auch Symptome, die wir nicht negativ beurteilen sollten, sondern eher als Zeichen sehen, womit unser Körper uns etwas signalisieren möchte.

Fazit:

Lena: Ich hoffe du freust dich auch schon auf das Webinar am 25.6.20 um 18:30 Uhr und bist auch dabei. Falls du den Blogartikel später liest oder keine Chance hast, dabei zu sein, dann habe ich mir für diesen Fall auch etwas überlegt.

Du hast nämlich die Möglichkeit ein kostenloses Vorgespräch mit mir zu buchen und dabei können wir all deine Fragen zu dem Thema ätherische Öle aber auch andere Themen aus dem Ayurveda klären. Den Links dazu findest du in der Beschreibung, aber auch auf meiner Website (www.lenatura.de).

Es ist mir wirklich wichtig das du über die Anwendung der ätherischen Öle aufgeklärt bist und diese optimal für deinen Körper anwenden kannst.

Möchtest du noch mehr rund um das Thema erfahren, wie du deinen Körper ganzheitlich in Balance bringen kannst, dann besuch uns gerne auf Instagram unter @lenatura.de oder auf der Website www.lenatura.de. Natürlich kannst du uns auch jederzeit dein Feedback und deine Fragen an www.support@lenatura.de schreiben. Wir freuen uns auf dich. Bis dahin lass es dir richtig gut gehen und hör auf dein Bauchgefühl.

Deine Lena

 

Es wartet eine Überraschung auf Dich!

In den vergangenen Tagen und Wochen habe ich an einem kleinen kompakten eBook geschrieben. Das Beste daran ist, es ist komplett kostenlos für dich, denn es ist mir wichtig, dass du für deine ersten Schritt in Richtung unbeschwerten Leben, einen Fahrplan hast. In dem eBook habe ich die wichtigsten Schritte zusammengefasst, die du brauchst für eine ausgeglichene Verdauung.

Dabei betrachten wir die Verdauung auf mentaler Ebene und physiologischer Ebene. Du erfährst auch die Quintessenz, was du brauchst, um frei von deinen Beschwerden zu werden und ein ausgeglichenes Leben zu führen. Ich freue mich riesig, wenn du dir das Buch hole magst und mir dazu dein Feedback schreibst. Den Link dazu findest du in der Beschreibung.

Unbeschwert Leben Mitgliederbereich 

Am 15.04.2020 feierte ich meine einjährige hauptberufliche Selbstständigkeit mit Lenatura und passend dazu startete der Unbeschwert ernährt leben-Mitgliederbereich. Dieser Bereich ist für dich gedacht, wenn du auf verschiedenster Art und Weise schon mit mir zusammengearbeitet hast. Sei es in der Einzeltherapie, den unbeschwert Ernährt Online Kurs oder bei einem anderen Workshop. Oder du auf andere Art und Weise schon Vorwissen zum Thema Ayurveda gesammelt hast. Denn dadurch bist du bereits die ersten Schritte auf deinen Weg zu einer unbeschwerteren Ernährung gegangen.

Hast du allerdings das Gefühl, dass es dir noch schwerfällt dieses Wissen in deinen Leben zu integrieren, gerade wenn Herausforderung in deinem Leben auftreten? Wenn ja, dann lade ich dich herzlich ein in den Mitgliederbereich zu kommen.

Was erwartet dich im Unbeschwert ernährt leben-Mitgliederbereich?

In diesem monatlichen kündbaren Mitgliederbereich erwartet dich ein monatliches Gruppencoaching mit mir und eine Community die sich auf dem gleichen Weg wie du befindest. Zudem eine monatliche Intention, eine energetische Meditation mit dem Thema Energiearbeit und ein monatliches Review mit mir. Somit bist du auf deinem Weg nicht allein und kannst die Hürden in deinem Leben, mit Unterstützung von mir und der Community, unbeschwerter überwinden.

Möchtest du mehr darüber erfahren, dann schreib gerne mir und meinem Team, unter support@lenatura.de, eine Nachricht. Natürlich hast du auch die Möglichkeit dich sofort anzumelden, geh dazu einfach auf meine Seite www.Lenatura.de.  Ich freu mich auf dich.

Alle Links findest du in der Beschreibung.

 

ALLE LINKS

 

Webinar: ätherische Öle am 25.06.2020 um 18:30Uhr

 

Laura auf Instagram

 

Female Cycle Superpowers Videokurs

 

Sourcetoyou-Website

 

Link zum kostenfreien eBook

 

Anmeldung zum Lenatura Newsletter

 

Interessierst du dich für eine individuelle Ernährungstherapie?

Dann buche dir hier dein kostenloses Vorgespräch!

 

Onlinetermine Juni 2020

 

Unbeschwert ernährt leben – Dein Mitgliederbereich

 

Alle Infos zu Lenatura findest du unter www.lenatura.de

Deine Meinung ist mir wichtig, deshalb sende mir dein Feedback:

auf Instagram Facebook oder per Mail 💌 an lena@lenatura.de 

Werde Teil der Lenatura UPSPEAK Community und erhalte zusätzlich kostenfreie wöchentliche Inspirationen per Audio Nachricht auf dein Smartphone. Du kannst direkt in der App alle meine Podcasts hören und dazu direkt per Sprachnachricht oder Text deine Fragen stelle, Feedback geben oder dich mit anderen Communitymitgliedern austauschen.

Zur kostenfreien UPSPEAK APP

Wenn dir der Podcast gefällt, würde ich mich riesig freuen, wenn du ihn abonnierst und mich mit einer positiven Bewertung bei Google unterstützt. Du hilfst mir damit den Podcast sichtbar zu machen und noch mehr Menschen zu erreichen!

Link zur Bewertung

Ich freue mich von dir zu hören, bis dahin hör auf dein Bauchgefühl und lass es dir gut gehen!

Deine Lena✨

 

Hallo!

Ich bin Lena!

Ich bin Ernährungstherapeutin und Ayurveda-Lifecoach und ich habe die Marke Lenatura ins Leben gerufen. Die Ernährungsberatung bei Lenatura erkennt und integriert seelische Ursachen und Belastungen für den langfristigen Erfolg!

Mehr über mich erfahren

Deine Meinung ist mir wichtig, deshalb sende mir dein Feedback:

auf Instagram Facebook oder per Mail 💌 an support@lenatura.de

Ich freue mich von dir zu hören, bis dahin hör auf dein Bauchgefühl und lass es dir gut gehen!

Teile den Beitrag mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.