Lenatura

#122 – Wie du dein Herzensprojekt verwirklichen kannst – Interview mit Eileen von Linisbites

Im heutigen Blogartikel teile ich wieder ein schönes Interview mit dir, und zwar spreche ich mit Eileen von Linisbites. Sie hat gemeinsam mit ihrer Freundin Mona, im Jahr 2018 Linisbites gegründet. Mit ihrer Marke verkaufen sie unteranderem auch leckere Riegel, welche des Öfteren auch den Weg in meinen Einkaufskorb finden. Linisbites sind vegan, glutenfrei und frei von raffiniertem Zucker.

Wir sprechen heute darüber, wie Eileen es geschafft hat, sich trotz Ängsten und Hindernissen selbstständig zu machen und damit ihrem Herzensweg zu folgen, welche persönliche Gesundheitsgeschichte sie dazu gebracht hat, ihren eigenen Weg zu gehen und sich unteranderem auch zur Ernährungsberaterin ausbilden zu lassen.

Dieses Interview ist sehr inspirierend und zudem macht es dir Mut, um auf dein Herz zu hören, was äußerst wichtig ist, wenn wir frei von unseren Beschwerden werden wollen.

Viel Spaß beim Lesen!

Deine Lena

 

Wie bist du auf deinen Herzensweg & zur Gründung von „Linisbites“ gekommen?

Eileen:

Nach der Schule habe ich klassisch BWL studiert, weil ich zu der damaligen Zeit nicht so recht wusste, was ich in der Zukunft machen möchte. Während des Studiums habe ich schon relativ schnell erkannt, dass es diese Richtung nicht wirklich sein kann, da mich das Thema nicht wirklich interessierte und daraus resultierend der Lernstoff mir auch schwergefallen ist. Trotzdem habe ich durch Fleiß meinen Bachelor-Abschluss in BWL absolviert und auch noch den Master hinten drangehangen.

Im Zeitraum zwischen meinem Bachelor- und Masterstudium habe ich in einem Food-Startup gearbeitet und das erste Mal gemerkt, dass ich im Ernährungsbereich Spaß und Freude habe. Dies hat mich dazu gebracht mich tiefer mit dem Thema Ernährung auseinander zu setzen und sogar mit dem Gedanken zu spielen, Ernährungswissenschaften zu studieren.

Gegen letzteres habe ich mich aber zum damaligen Zeitpunkt entgegen entschieden, da ich sonst ganz von vorne mit einem Bachelor-Studium hätte beginnen müssen. Aus diesem Grund absolvierte ich anschließend doch mein Masterstudium „Internationales Business“ in London.

Nach meinen Masterstudium fing ich an im Fashion-Bereich zu arbeiten, wo ich schon nach zwei Monaten merkte, dass es überhaupt nicht mein Bereich ist und ich keine Motivation verspürte zur Arbeit zu gehen.

In dieser Situation hatte es bei mir das erste Mal wirklich „klick“ gemacht und ich realisierte, dass ich etwas finden muss, was mich wirklich im Herzen erfüllt. Aus diesem Grund wechselte ich noch einmal die Branche und fing bei einem Unternehmen für Nahrungsergänzungsmittel an, wo ich dann ein Jahr lang arbeitete und mir nebenbei meine eigene Selbstständigkeit, mit „Linisbites“ aufbaute. Nach einem Jahr entschied ich mich dann vollkommen an meinem Herzensprojekt zu arbeiten und kündigte den Job.

 

Was hat dich letzten Endes dazu bewegt dich für dein Herzensprojekt zu entscheiden?

Eileen:

Der Hauptgrund war ganz klar meine mentale Gesundheit. Damals fehlte mir jeden Morgen die Motivation auf Arbeit zu gehen, Dieses Gefühl wollte ich nicht für den Rest meines Lebens ertragen.

Mein Ziel war es einem Job nachzugehen, bei dem ich mich schon am Abend davor freue in den nächsten Arbeitstag zu starten.

 

Hattest du Ängste und Hindernisse auf deinen Weg in Richtung Selbstständigkeit?

Eileen:

Zum Anfang verspürte in natürlich Angst und war mir unsicher über das Vorhaben, weshalb ich zum Beginn erst einmal meinem Angestellten-Job nachging und nur nebenberuflich an „Linisbites“ arbeitete. Ich wollte zunächst eine Absicherung haben, falls der andere Weg nicht funktioniert.

Zudem fand die Idee mit meiner Selbstständigkeit in meiner Familie nicht wirklich Zuspruch. Doch ich glaubte an die Idee hinter „Linisbites“ und wollte diese unbedingt in die Tat umsetzen.

Diese Vision half mir dann auch bei Themen wie Unternehmensgründung, Produktlaunch etc., von welchen in zuvor überhaupt keine Ahnung hatte.

 

Was würdest du jemanden raten, der etwas in seinen Leben verändern möchte, aber durch seine Ängste und Zweifel gebremst wird?

Eileen:

Mir hat es sehr geholfen mich mit Leuten darüber zu unterhalten, bei denen ich wusste, dass sie mich verstehen und mich unterstützen. Die Gedanken in meinem Kopf auszusprechen half mir enorm weiter.

Des Weiteren half es mir einfach in Aktion zu kommen und loszulegen. Dabei ist es auch egal wie klein der erste Schritt auch ist, es hilft dir auf jeden Fall Momentum aufzubauen und deinen Herzensweg zu erschaffen.

 

Wie bist du damals zum Thema Ernährung gekommen & welche Dinge sind dir heute, in diesem Bereich, besonders wichtig?

Eileen:

Alles fing in der Pubertät, im Alter von 16 Jahren, an. Damals hatte ich starke Akne und keine Creme oder andere Mittelchen hatten dagegen geholfen. Aus diesem Grund beschäftigte ich mich mit der Ernährung, um darüber eventuell eine Besserung meiner Haut zu erzielen.

Nach und nach las ich immer mehr über das Thema Ernährung und probierte auch viele Dinge selbst aus, wie z.B. den raffinierten Zucker oder Milchprodukte aus meiner Ernährung zu streichen. Mir wurde von dort an klar, wie wichtig das Thema Ernährung ist und was wir damit bei uns bewirken können.

Neben der Akne verspürte ich auch jahrelang starke Bauchschmerzen, bei denen zahlreiche Ärzte nicht wussten, auf welcher Ursache diese basierten. Die Bauchschmerzen traten sehr unregelmäßig auf und aus diesem Grund war es auch schwer einzugrenzen durch welche Lebensmittel sie ausgelöst wurden. Demnach fand ich mich lange Zeit mit den Bauchschmerzen ab. Bis zu dem Tag als es sich herausstellte, dass ich eine Glutenunverträglichkeit habe.

Ab diesem Zeitpunkt hatte ich es gemieden Gluten zu konsumieren und verzichtete im weiteren Verlauf auch konsequenter auf den raffinierten Zucker und die Milchprodukte. Dieses Zusammenspiel hatte sich letztlich sehr positiv auf meine Haut, Bauchschmerzen und meine allgemeine Gesundheit ausgewirkt.

Dies führte unteranderem auch dazu, dass ich bei meiner Leidenschaft, dem Backen, andere Zutaten verwenden musste und somit auf die natürlichen Zutaten aufmerksam wurde, welche uns die Erde zur Verfügung stellt. Das Umdenken beim Backen kam im späteren Verlauf auch beim Entwickeln der ersten Linisbites-Riegel zugute.

 

Welche Werte stehen bei Linisbites im Vordergrund?

Eileen:

Im Vordergrund steht ganz klar, dass die Produkte aus natürlichen Lebensmitteln bestehen. Zudem bestehe ich darauf, dass die Produkte vegan, glutenfrei und frei von raffiniertem Zucker sind.

Ich möchte 100% dahinterstehen und nur Produkte auf den Markt bringen, welche natürlich sind und auch ich konsumieren kann.

Des Weiteren habe ich mich aber auch dafür entschieden, dass wir kein Palmöl, Soja, Konservierungsstoffe und Aromen verwenden.

Die Mission ist es ein Produkt zu erschaffen, welches zum einen lecker ist und wie eine Süßigkeit schmeckt und zum anderen aus natürlichen Lebensmitteln besteht und jede Person mit gutem Gewissen konsumieren kann.

 

Was erwartet uns in deinem neuen Buch „Natural Sweets“?

Eileen:

Neben meiner persönlichen Story findest du auf den 320 Seiten insgesamt über 100 Rezepte, von Frühstück bis zu dem kleinen Snack für zwischendurch. Alle Rezepte sind vegan, glutenfrei und frei von raffiniertem Zucker.

Natürlich sind in dem Buch auch zahlreiche Süßigkeiten-Klassiker enthalten, welche ich mit Hilfe von gesunden Zutaten nachgemacht habe. Es erwarten dich also auch viele Kuchen- und Brownierezepte und ein kompletter Teil rund ums Thema Weihnachtsbäckerei.

Des Weiteren enthält das Buch auch noch einige Basisrezepte, in denen du z.B. erfährst, wie du einen glutenfreien Teig mischen kannst.

Hinzukommt das es mir wichtig war, dass du für alle Rezepte nicht viel Zeit aufwenden musst und auch keine 20 verschiedene Mehlsorten daheim haben musst, um die Rezepte nach zu backen. Die Rezepte sind also nicht nur gesund und lecker, sondern auch schnell und einfach umzusetzen.

 

Wie sieht deine Ernährung im Alltag aus?

Eileen:

Aktuell fühle ich mich mit meiner Ernährung sehr wohl, ich habe zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass ich mir etwas verbieten bzw. auf etwas verzichten muss. In Sachen Gluten, bin ich aufgrund meiner Glutenunverträglichkeit natürlich sehr streng mit mir, bei anderen Lebensmitteln sehe ich das allerdings nicht so eng.

Es kommt also auch einmal vor, dass wenn ich zu einem Essen eingeladen bin auch etwas zu mir nehme was ich Zuhause nicht unbedingt gegessen hätte.

Diese Gelassenheit kam natürlich auch nicht über Nacht, damals hatte ich mir oft Sorgen darüber gemacht, wenn ich mich einmal nicht an meinem Ernährungsplan gehalten hatte.

Irgendwann habe ich allerdings gemerkt, dass es nichts bringt das Thema Ernährung schwarz und weiß zu sehen. Es ist auch einmal schön ein paar neue Gerichte auszuprobieren und deren Geschmack zu genießen.

 

Hast du Routinen, die dich in der Selbstständigkeit unterstützen?

Eileen:

Ja, ich habe eine tägliche Morgenroutine. Als Erstes treibe ich ein wenig Sport, das kann variieren von einem HIIT-Training bis hin zu einer entspannten Stretching-Einheit.

Nach dem Sport gehe ich in eine Meditation über und visualisiere zehn Ziele, die ich in Zukunft erreichen möchte.

Neben der täglichen Routine gehe ich auch einmal im Monat zum Coaching, um über Themen die mich beschäftigen zu reden.

 

Was waren bisher deine größten Learnings in der Selbstständigkeit?

Eileen:

In den anderthalb Jahren meiner Selbstständigkeit durfte ich bisher sehr viel über mich, aber auch über andere verschiedene Dinge lernen, welche ich mir zuvor nie zugetraut hätte. Damit kommen wir auch zum ersten Learning. Heute bin ich der Auffassung das sich jeder von uns alles in kürzester Zeit selbst beibringen kann.

Des Weiteren habe ich gelernt, ganz nach dem Motto „Learning by doing“, Dinge schnell anzufangen und nicht erst zuvor fünf Bücher zu lesen, ehe ich in die Handlung übergehe.

Außerdem konnte ich durch die Selbstständigkeit ein lösungsorientiertes Denken entwickeln, welches sich auch positiv auf mein Stresslevel auswirkt. Anstatt bei jedem Hindernis in Panik zu geraten, akzeptiere ich zunächst die Situation und überlege mir in Ruhe eine Lösung dafür.

 

Fazit:

Ich hoffe du konntest aus dem Blogartikel einige wertvolle Tipps für dich mitnehmen. Eventuell spielst du gerade auch mit dem Gedanken dich mit deinem Herzensprojekt selbstständig zu machen oder bist sogar gerade schon auf dem Weg dorthin.

Egal wo du auch gerade stehen solltest, trau dich die ersten Schritt auf deinem Herzensweg zu gehen, dabei ist es nicht wichtig wie groß die Schritte sind. Wichtig ist, dass du dich traust und in deinem eigenem Tempo gehst. Der Rest wird sich, wie auch bei Eileen, auf dem Weg ergeben.

Schreib mir gerne deine Erkenntnisse oder deine Fragen unter support@lenatura.de oder folge mir auf Instagram und trete mit mir in den Kontakt. Hör am besten auch das dazu passende Interview mit Eileen, dies findest du im Podcast „Unbeschwert ernährt“. Alle Links dazu findest du in der Beschreibung.

Bis zur nächsten Folge! Lass es dir richtig gut gehen und hör auf dein Bauchgefühl,

deine Lena.

 

ALLE LINKS

Instagram Linisbites

Lini’s Bites gibts hier

Eileens Buch Natural Sweets gibts hier

 

Mein kostenfreies eBook 

Interessierst du dich für eine individuelle Ernährungstherapie?

Dann buche dir hier dein kostenloses Vorgespräch!

Onlinetermine Oktober 2020

Warteliste Online Kurs Unbeschwert ernährt

Unbeschwert ernährt leben – Dein Mitgliederbereich

Webinar „Die Heilkraft der ätherischen Öle“

Produkte von „doTerra“

Kostenfreies Vorgespräch – Rund um das Thema ätherische Öle

Alle Infos zu Lenatura findest du unter www.lenatura.de

Deine Meinung ist mir wichtig, deshalb sende mir dein Feedback:

auf Instagram Facebook oder per Mail 💌 an lena@lenatura.de 

Werde Teil der Lenatura UPSPEAK Community und erhalte zusätzlich kostenfreie wöchentliche Inspirationen per Audio Nachricht auf dein Smartphone. Du kannst direkt in der App alle meine Podcasts hören und dazu direkt per Sprachnachricht oder Text deine Fragen stelle, Feedback geben oder dich mit anderen Communitymitgliedern austauschen.

Zur kostenfreien UPSPEAK APP

Wenn dir der Podcast gefällt, würde ich mich riesig freuen, wenn du ihn abonnierst und mich mit einer positiven Bewertung bei Google unterstützt. Du hilfst mir damit den Podcast sichtbar zu machen und noch mehr Menschen zu erreichen!

Link zur Bewertung

Ich freue mich von dir zu hören, bis dahin hör auf dein Bauchgefühl und lass es dir gut gehen!

Deine Lena✨

 

 

 

Hallo!

Ich bin Lena!

Ich bin Ernährungstherapeutin und Ayurveda-Lifecoach und ich habe die Marke Lenatura ins Leben gerufen. Die Ernährungsberatung bei Lenatura erkennt und integriert seelische Ursachen und Belastungen für den langfristigen Erfolg!

Mehr über mich erfahren

Deine Meinung ist mir wichtig, deshalb sende mir dein Feedback:

auf Instagram Facebook oder per Mail 💌 an support@lenatura.de

Ich freue mich von dir zu hören, bis dahin hör auf dein Bauchgefühl und lass es dir gut gehen!

Teile den Beitrag mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.