#90 Wie du ins Vertrauen kommen kannst in der aktuellen Corona Krise und so deine Darmbeschwerden linderst

Durch den Virus Covid-19 oder auch Corona genannt, befinden wir uns derzeit in einer bewegten Zeit. In dem heutigen Blogartikel erfährst du meine Meinung zu diesem Thema und wie ich damit umgehe.

Außerdem habe ich auf Instagram eine Umfrage gestartet, mit der Frage, ob die Verdauungsbeschwerden der Community derzeit zunehmen. Und tatsächlich, viele gaben an, dass sie aktuell wieder mehr mit Beschwerden im Bereich der Verdauung zu tun haben.

An welchen Ursachen das liegt und was genau dein Vata Dosha damit zu tun hat, dass erfährst du in diesem Artikel. Außerdem bekommst du einfache Tipps und Tricks mit an die Hand, die du in deinen Alltag integrieren kannst, um dein Vata Dosha in Balance zu bringen. Dabei gehe ich sowohl auf deine physiologische, als auch deine mentale Ebene ein.

Wenn das alles für dich spannend klingt, dann freu dich auf das, was nun folgt.

 

Meine Meinung zu der aktuelle Corona – Situation (Stand 20.03.2020)

Wir befinden uns aktuell in einer sehr bewegten Zeit, welche sehr an uns rüttelt, aber uns auch teilweise wachrüttelt. Eine Zeit die sehr viel Ängste, Sorgen und Unsicherheiten mit sich bringt, wodurch unser komplettes System und Leben auf den Kopf gestellt wird.

Ich befinde mich aktuell sehr im Vertrauen und kann bereits jetzt die Chance erkennen, die dieses „Wachrütteln “ mit sich bringt. Natürlich merke ich aber auch, dass mich die Situation  sehr bewegt und ich bin voller Demut dem Leben gegenüber. Für mich fühlt es sich stimmig mehr im Rückzug und bei mir zu sein. Ich bin davon überzeugt das der Virus und die aktuelle Situation für jeden Menschen eine Lernaufgabe bereit hält. Was darfst du gerade lernen?

Ich versuche für dich und all die Menschen um mich herum Normalität zu wahren und mit meiner energetischen Arbeit Unterstützung zu leisten, Kraft und Halt zu schenken.

 

Was würde ich dir für diese Zeit empfehlen?

Das Wichtigste ist, dass du in dieser Zeit mit deinem Gefühl gehst.

Versuche all das, was sich gerade im Außen befindet für dich persönlich zu überprüfen. Gehe in dich hinein und frage dich, ob es gerade wirklich das Richtige für dich ist.

Ich denke das wir diesen Virus auch dazu nutzen sollen, um eine Bewusstseinserweiterung zu erlangen. Das wir mehr in den Rückzug gehen, mehr nach Innen schauen und mehr bei uns selbst ankommen.

Ich wünsche dir, dass du diese Zeit auch wirklich dafür nutzen kannst, um mehr in die Ruhe zu kommen. Auch wenn du innerlich aufgewühlt bist und dir Sorgen machst, weil du vielleicht nicht weißt wie es weitergeht.

Nutze die Krise als Chance für eine Neuausrichtung. Ich bin mir sicher wir gehen sehr viel achtsamer und bewusster aus dieser Zeit hervor und je mehr wir an einem Strang ziehen, desto schneller ist die Situation auch vorbei.

 

Warum steigt dein Vata Dosha in der aktuellen Zeit?

Aktuell befinden wir uns in einer Lage, in denen viele Informationen auf uns einprasseln und wir dadurch oft mehr Angst und Sorgen verspüren als üblicherweise. Durch die vermehrte Angst, steigt im Kollektiv das Vata Dosha an.

Die meisten Störungsbilder in Ayurveda gehen mit einem erhöhtem Vata Dosha einher. So kann es dabei zu Schlafbeschwerden, Gedankenkreisen, Verstopfung oder einem Blähbauch kommen.

Das Vata Dosha wird durch die Elemente Luft und Raum bestimmt, was bedeutet, dass wenn wir zu viel Luft im System haben, uns viele Gedanken machen. Zudem konzentrieren wir uns in diesem Zustand auch vermehrt, kritisch, auf unsere Zukunft. Derzeit ist unsere Zukunft ein Stück weit ungewisser als normalerweise. Aus diesem Grund, schießen sprichwörtlich, die Vata Anteile der Menschen in die Höhe.

Zudem ist unser Leben in gewisser Maßen, ein Stück weit eingeschränkter, weshalb uns unsere Routinen genommen werden und so der feste Boden unter unseren Füßen fehlt. Dies ist ein weiterer Grund, neben der ungewissen Zukunft, weshalb dein Vata Dosha steigen kann.

Wenn du dein Vata Dosha besser verstehen möchtest, dann kann ich dir die Podcastfolge 17 sehr ans Herz legen.

 

Wie du auf physiologischer Ebene dein Vata Dosha in Balance bringen kannst?

Möchtest du dein Vata Dosha in Balance bringen, dann kannst du dies über die physiologische Ebene erreichen. Natürlich auch auf mentaler Ebene, dazu aber später mehr. Das Ziel ist es mehr „Erde“ in deinen Alltag zu integrieren.

Mit Hilfe der Ernährung kannst du z.B. durch Wurzelgemüse, saftigem Essen, viel Flüssigkeit oder durch Öl aus Nüssen oder geschrotteten Leinsamen, mehr „Erde“ in deinen Körper bringen.

Hast du deinen Körper von innen versorgt, kannst du zusätzlich noch von außen deinen Körper näheren. In Form einer Öl – Massagen.

Bist du eher ein Vata-Typ, dann eignet sich dafür besonders gut ein nährendes Sesamöl. Bist du dagegen eher ein Pitta-Typ und reagierst auf die aktuelle Situation mit Durchfall, Magenbeschwerden oder Übelkeit, dann empfehle ich dir Oliven – oder Kokosöl.

Ist dein Erdanteil hoch und dich rüttelt die aktuelle Situation nicht so stark und möchtest aber trotzdem eine Öl – Massage ausprobieren? Dann empfiehlt es sich für dich, auch auf ein Olivenöl zurückzugreifen.

Durch die Nahrungskombination von innen und außen, setzt du die ersten Schritte, um dein Vata Dosha in Balance zu bringen.

 

Wie du auf mentaler Ebene dein Vata Dosha in Balance bringen kannst?

Kommen wir nun zu den Tipps und Tricks, die du beachten solltest, um dein Vata Dosha auf mentaler Ebene in Balance zu bringen. Die Eigenschaften die das Vata Dosha auszeichnet sind kalt, trocken, rau und auch Feinfühligkeit. Bist du ein Vata – Typ, dann solltest du dir deiner Feinfühligkeit derzeit bewusst sein. So kann es verkommen, dass du aktuell besonders stark die vermehrte Angst in deinem Umfeld spürst. Aus diesem Grund ist es wichtig das du dich davor schützt. Die folgenden Tipps werden dir dabei helfen.

1. Mehr Fokus, informiere dich, doch wähle bewusst aus!

In der aktuellen Lage ist es wichtig das du dich informierst. Allerdings treffen in diesen Zeiten sehr viele Informationen, zu dem Thema Corona, auf uns ein. Sei es durch Social Media, Nachrichten oder Freunde und Familie.

Suche dir daher eine vertrauenswürdige Nachrichtenquelle aus und versuche nur diese zu konsumieren. Dies gilt für alle Dinge in deinem aktuellen Leben. Sei es verschiedene Mediations-Online-Coaches oder Podcasts. Versuche dir eins bis zwei Quellen herauszusuchen und verfolge diese.

Du wirst merken, dass der vermehrte Fokus dir helfen wird. Sobald wir den Fokus verlieren und wir Non-Stop von mehreren Seiten Informationen bekommen, würde dein Vata-Dosha wieder steigen.

2. Konsumiere zu einer bestimmten Uhrzeit

Um deinen Informationszufluss noch mehr zu fokussieren, kannst du z.B. nur zu bestimmten Zeiten oder in bestimmten Zeitfenstern, dir deine Informationen holen. Das gibt dir eine tägliche Routine. Dies wird deinen Körper dabei helfen, sich im Vorfeld, mental besser darauf einzustellen. Probiere es gerne einmal aus. Dies ist nicht nur für die aktuelle Lage in Bezug auf die Nachrichten praktisch, sondern auch auf deinen alltäglichen Social Media Konsum.

3. Meditation

Ein sehr wichtiger Bestandteil um dich auf mentaler Ebene zu Erden, ist die Meditation. Durch eine täglich immer gleiche Meditationspraxis, kannst du dein Vata Dosha aus der Luft holen und gleichzeitig deiner Mitte näherkommen.

4. Innere Stimme hören

Häufig übernehmen wir die Ängste und Sorgen aus dem Kollektiv, die normalerweise gar nicht zu uns gehören. Es ist daher besonders wertvoll auch einmal auf deine innere Stimme zu hören. Du wirst feststellen das sich ein Urvertrauen in dir befindet. Oft ist dieses in solchen Zeiten gerne mal gestört oder blockiert. Fokussiere dich daher nach innen, dort wirst du etwas mitbekommen, was dir in dieser Situation mehr Halt gibt.

5. Fokus auf Wurzelchakra, für inneren Halt

Das Wurzelchakra, das Energiezentrum in deinem Körper, welches an deinem Steißbein sitzt. Aus diesem kannst du dich mit der Erde verbinden. Fokussiere dich dabei auf diesen Punkt und stelle dir dabei eine wunderschöne dunkelrote Farbe vor. Zum einen hilft dir dies deinen Darm zu stärken und zum anderen deine erdende Nahrung besser zu verdauen.

6. Nutze Atemübungen um ins Hier & Jetzt zu gelangen

Das Gefühl der „Angst“ ist ein wichtiges Gefühl, um dich vor gefährlichen Situationen zu schützen. Doch häufig lähmt uns dieses Gefühl und hindert uns daran vorwärts zu gehen. Ich bin fest davon überzeugt, dass jeder von uns, Angst zu Vertrauen transformieren kann. Nutze Atemübungen, um dich ins Hier und Jetzt zu bringen. Das wird dir helfen deinen Vata – Dosha entgegenzuwirken und dein Immunsystem zu stärken. Sind wir einmal im hier und jetzt, fühlen wir uns sicher und verspüren keine Angst mehr. Was wir spüren ist Vertrauen, das alles wieder gut wird. Möchtest du darüber noch mehr erfahren, dann höre einfach in die Podcastfolge 33 rein.

 

Fazit

Das Thema „Corona Virus“ wird uns die kommenden Wochen sicherlich noch alltäglich begleiten. Ich bin aber positiver Dinge, dass du durch die Tipps, die ich dir in diesem Artikel mitgegeben habe, für die Zukunft, gut gewappnet bist. Durch das Vertrauen in uns selbst und in die Zukunft und den zusätzlichen Zusammenhalt als Kollektiv, schaffen wir es gemeinsam durch diese ungewissen Zeiten. Versuche deine Aufmerksamkeit auf die Dinge zu fokussieren, die dir wirklich wichtig sind. Achte darauf das dein Vata – Dosha nicht zu stark ansteigt. Und wenn doch, versuche es durch erdende Nahrungsmittel und Verhaltensweisen auszugleichen. Ich bin mir sicher, dass du durch die Kombination aus physiologischer und mentaler Ebene deine ganz persönliche Balance findest.

Falls du noch Fragen zu diesem Artikel hast, kannst du dich gerne unter www.support@lenatura.de bei mir und meinem Team melden. Wir helfen dir jederzeit gerne weiter. Schaue auch gerne bei Instagram vorbei.

Alle wichtigen Links findest du unterhalb des Artikels.

Deine Lena.

 

 

ALLE LINKS

 

Podcastfolge #017: Ayurveda Basics: Vata Ungleichgewicht als Ursache für Magen-Darm-Beschwerden

 

 

Podcastfolge #033: Let it go – Meditation, um deine Sorgen loszulassen

 

 

Onlinetermine ab Mai 2020

 

 

Alle Infos zu Lenatura findest du unter www.lenatura.de

 

 

Anmeldung zum Lenatura Newsletter

 

 

Deine Meinung ist mir wichtig, deshalb sende mir dein Feedback:

 

auf Instagram Facebook oder per Mail 💌 an lena@lenatura.de 

 

Werde Teil der Lenatura UPSPEAK Community und erhalte zusätzlich kostenfreie wöchentliche Inspirationen per Audio Nachricht auf dein Smartphone. Du kannst direkt in der App alle meine Podcasts hören und dazu direkt per Sprachnachricht oder Text deine Fragen stelle, Feedback geben oder dich mit anderen Communitymitgliedern austauschen.

 

Zur kostenfreien UPSPEAK APP

Wenn dir der Podcast gefällt, würde ich mich riesig freuen, wenn du ihn abonnierst und mich mit einer positiven Bewertung bei Google unterstützt. Du hilfst mir damit den Podcast sichtbar zu machen und noch mehr Menschen zu erreichen!

Link zur Bewertung

Ich freue mich von dir zu hören, bis dahin hör auf dein Bauchgefühl und lass es dir gut gehen!

 

Deine Lena✨

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top