Lenatura

#119 Santosha – Wie du mehr innere Zufriedenheit erfährst

Im heutigen Blogartikel schauen wir uns die innere Zufriedenheit aus yogischer und ayurvedischer Sicht an. Hierfür gehen wir gemeinsam auf Santosha ein, welches eines der Niyamas auf dem achtgliedrigen Yogapfad von Patanjali ist.

Zudem gebe ich dir praktische Tipps mit an die Hand, mit welchen ich es immer wieder schaffe, in meinem Alltag innere Zufriedenheit zu generieren. Außerdem nehme ich dich mit in meine Vergangenheit und erzähle dir, weshalb ich damals mit meinem Leben häufig unzufrieden war.

Viel Spaß beim Lesen,

deine Lena.

 

Glaubenssatz aus meiner Vergangenheit

Ein Glaubenssatz, der mich schon mein Leben lang begleitet ist:

„Du verlangst zu viel vom Leben.“

Lass uns gemeinsam einen Blick in meine Vergangenheit werfen. Damals habe ich häufig eine Unzufriedenheit gespürt. Ich war der Auffassung, dass ich mich anstrengen muss, um zufrieden und glücklich zu sein. Den Moment im Hier und Jetzt zu genießen war schier unmöglich, da ich immer damit beschäftigt war etwas verändern zu wollen, damit ich endlich Glück empfinde. Aus dieser generellen Unzufriedenheit resultierte nach einiger Zeit eine hormonelle Dysbalance, Verdauungsbeschwerden und am Ende sogar eine völlige Leistungsschwäche.

Mittlerweile bin ich mir über diesen Glaubenssatz sehr bewusst geworden und kann diesen heute besser, aus verschiedensten Blickwinkeln, interpretieren. In diesem Blogartikel möchte ich dir nun einige andere Blickwinkel und Techniken zeigen, mit welchen du das auch schaffen kannst.

 

Wo findest du die innere Zufriedenheit und das wahre Glück?

Deine innere Zufriedenheit und dein Glück kannst du nicht aus dem Außen herbeiholen. Du kannst es weder kaufen noch deine äußere Umwelt so umgestalten, dass du nachhaltige Zufriedenheit und Glück wahrnimmst.

Dazu zählt auch dein Körper. Oft höre ich, „Wenn die Symptome weg sind, dann geht es mir gut, dann bin ich glücklich.“. Doch sobald du dein Glück von dem Erreichen eines Zieles abhängig machst, ist es kein nachhaltiges Glück und du gelangst wieder schnell auf den Weg der Unzufriedenheit und dem Verlangen nach mehr.

Unser Ego wird immer nach mehr Gesundheit, mehr Geld, mehr Anerkennung und mehr Kontrolle streben und somit ständig den Status quo in Frage stellen. Wie kannst du also nachhaltig Zufriedenheit erlangen, ohne dies vom Außen abhängig zu machen?

 

Deine Zufriedenheit und dein Glück liegen in dir

Auf meinem Weg habe ich gelernt, dass der Zustand der Zufriedenheit nur erlangt werden kann, wenn ich mit mir bin und in Ruhe und Stille. Sobald ich im Außen bin und versuche Dinge zu leisten, dann gelingt es mir nicht. Obwohl ich, wenn ich etwas leiste, die Absicht habe mich zu verbessern bzw. mich zu optimieren.

Mir fällt es früh am Morgen besonders leicht in diesen Zustand der Zufriedenheit zu gelangen. Jeden Morgen versuche ich diesen Zustand herzustellen, ehe ich Aufgaben erledige oder Termine wahrnehme. Es hilft mir dabei mein Glück zu spüren und den kompletten Tag entspannter anzugehen.

Natürlich möchte ich dich nicht davon abhalten, dich weiterzubilden, dich zu optimieren oder an deinen Zielen zu arbeiten, allerdings ist es wichtig zu wissen, dass das langfristige Glück nur von innen kommt und nicht durch das Erreichen der Ziele.

 

Die drei Grundlagen, um Zufriedenheit zu spüren

Im Yoga und im Ayurveda gibt es drei grundlegende Wünsche, die laut den alten Schriften erfüllt werden müssen, um Zufriedenheit zu spüren.

Das Konzept der Triade oder Dreifaltigkeit ist auf der ganzen Welt in allen Dimensionen des Lebens zu finden und wird seit jeher in Zivilisationen und Kulturen verwendet. Es kann als Schlüssel zur Integrität und gegenseitigen Abhängigkeit aller Existenz verstanden werden. Die Ideen von Dreierkonzepten finden sich in der Philosophie, Mathematik, Physik usw. sowohl in der Antike als auch in der Neuzeit.

Im Hinduismus hat die Nummer drei eine große Bedeutung, in der Religionswissenschaft sowie in Ritualen und verschiedenen vedischen Texten, da die Nummer die Heilige Dreifaltigkeit von Brahma, Vishnu und Shiva und ihre damit verbundenen Kräfte (Schöpfung, Erhaltung, Zerstörung) symbolisiert.

 

Weitere Beispiele der Dreifaltigkeit

  • 3 Doshas (Vata, Pitta, Kapha)
  • 3 Gunas (Sattva/Reinheit, Rajas/Aktivität, Tamas/Dunkelheit)
  • 3-fache Natur von Atman (Seele): Sat (Wahrheit), Chit (Bewusstsein), Ananda (Glückseligkeit)
  • 3 Stufen des Atems: Puraka (Einatmen), Kumbhaka (Retention) und Rechaka (Ausatmen)
  • 3 Zeitabschnitte: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
  • 3 Tageszeiten: Morgen, Mittag und Abend
  • 3 Lebensphasen: Kind, Erwachsenenalter, Alter

 

Drei grundlegende Wünsche, die erfüllt werden müssen, um laut den alten Schrift die Zufriedenheit zu erlangen sind: Wunsch nach Leben (Praneshana), Wunsch nach Wohlstand oder Lebensunterhalt (Dhaneshana), Wunsch nach der anderen Welt oder nach dem Tod (Paralokeshana).

Für mich war zum Beispiel das Auseinandersetzen mit dem Leben nach dem Tod, ein wichtiger Punkt auf meinem Weg zu mehr innerer Zufriedenheit. Als ich damals krank war, hatte ich unglaubliche Angst in die Entspannung zu gehen und die Kontrolle abzugeben, da ich mir unsicher war, ob ich dann noch einmal aufwache. Ich hatte die ganze Zeit versucht meinen Körper unter Kontrolle zu halten.

Doch der Schlüssel zur Besserung war letzten Endes, dass ich in die Entspannung gegangen bin und gemerkt habe, dass das Leben noch mehr mit mir vorhat. Dies war eine riesige Erkenntnis für mich als mir bewusst wurde, dass ich meinen Körper nicht kontrollieren kann und das es auch nicht der Sinn des Lebens ist. Vielmehr war ich danach bestrebt mein Leben so lebenswert zu gestalten, dass ich die Kontrolle abgeben kann und auf der Welt Dingen nachgehe, die mir wirklich Freude machen.

Hierzu kann ich dir vom Herzen ein Buch von Bryan L. Weiss  empfehlen, welches sich mit dem Thema „Leben nach dem Tod“ beschäftigt und mir noch einmal einen komplett neuen Blickwinkel gegeben hat. Den Link dazu findest du in der Beschreibung.

 

Wie dir Santosha helfen kann, innere Zufriedenheit zu erfahren

Santosha, im Sanskrit übersetzt, bedeutet Zufriedenheit und ist sehr tief in der yogischen Philosophie verankert.

Santosha ist eines der Niyamas, die gemeinsam mit den Yamas die ersten beiden Punkte des achtgliedrigen Yogaweges, nach Patanjali bilden. Während es bei den Yamas, um den Umgang mit anderen und deiner Umwelt geht, beschreiben die Niyamas eine yogische Haltung dir selbst gegenüber.

„Es ist die Kunst die inneren Zufriedenheit nicht abhängig zu machen vom Äußeren.“

Möchtest du mir über den Weg nach Patanjali und den Yogasutras erfahren, dann habe ich für dich ein Buchempfehlung, anhand welcher du auch Praxisübungen umsetzen kannst, um mehr diese innere Zufriedenheit zu spüren. Dieses Buch heißt „Meditation ist das Herz des Yoga“ und wurde von Prof. Dr. Martin Mittwede und Remo Rittiner geschrieben. Passend dazu habe ich Prof. Dr. Martin Mittwede in der aktuellen Onlinekurs-Runde interviewt. Den Link zur Warteliste des nächsten Online-Kurs und dem Buch findest du beides in der Beschreibung.

 

Fragen zur inneren Zufriedenheit

Kommen wir noch einmal zurück auf das Zitat, „Es ist die Kunst die inneren Zufriedenheit nicht abhängig vom äußeren zu machen.“. Dies ist leichter gesagt als getan. Deswegen möchte ich dir hierfür ein paar Fragen mit an die Hand geben, welche du dir stellen kannst, wenn du dich einmal schlecht fühlst und du dadurch die Situation besser reflektieren kannst.

 

  • Was macht mich gerade unglücklich, unzufrieden oder gereizt?
  • Welche Erwartungen kann ich loslassen?
  • Welche Veränderung durchführen?
  • Welches Muster darf ich lösen?
  • Was kann ich jetzt tun, um mich ein wenig besser oder ruhiger zu fühlen?

 

Mit Hilfe dieser Fragen wirst du deiner Gedanken bewusster.

Eine weitere Methode, die du verwenden kannst, ist von Byron Katie. Mit ihrer Methode stellst du dir Fragen, welche deinen Blickwinkel auf deine Gedanken verändern soll.

  • Ist es wahr, was ich jetzt gerade so über mich denke?
  • Bin ich so tief unzufrieden, wie es sich gerade in meinem Körper anfühlt?
  • Mit welcher Sicherheit kann ich sagen, dass es wahr ist?
  • Wer wärst du ohne diese Gedanken?

 

Versuche in Situation, die dir auf dem ersten Blick nicht gefallen, einmal einen anderen Blickwinkel einzunehmen. Allerdings nicht falsch verstehen und an allem was dir nicht guttut, im Außen, festzuhalten und nur deine inneren Konflikte zu lösen. Du kannst dich natürlich jederzeit von Dingen im Außen trennen, die dich herunterziehen und dir somit den Weg zur inneren Zufriedenheit erleichtern. Bezüglich dessen gibt es auch einen schönen Spruch.

„Love it, leave it or change it!“ – „Liebe es, verlasse es oder ändere es!“

 

Fazit

Ich hoffe dir hat der Blogartikel bei der Erweiterung deiner inneren Zufriedenheit geholfen und du konntest ein paar Inhalte für dich mitnehmen, welche du in deinen Alltag integrieren kannst. Alles im allem ist es wichtig das du mitnimmst, dass es nicht die Dinge im Außen sind, die dich langfristig Zufriedenheit und Glück spüren lassen.

Vielmehr liegt die Zufriedenheit in dir und ist komplett unabhängig von außen. Versuche ab jetzt bewusst im Alltag darauf zu achten, ob dich das Erreichen deiner Ziele langfristig zufrieden stellt oder nur ein paar Tage.

Sobald du dir darüber wirklich bewusst wirst und du merkst, dass das Erreichen des Ziels nur bedeutet, dass du dir danach ein neues Ziel setzt, wirst du spätestens dort akzeptieren das dein Glück bereits in dir liegt.

„Wer sich in Zufriedenheit übt, erfährt grenzenloses Glück.“

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit und bis zur nächsten Woche. Bis dahin lass es dir gut gehen und hör auf dein Bauchgefühl,

deine Lena.

 

Kostenfreies Webinar zum Thema „Die Heilkraft der ätherischen Öle“

Am 21.10.2020 um 18:30 Uhr findet das nächste Webinar zum Thema „Die Heilkraft der ätherischen Öle“ statt. Das Webinar halte ich zusammen mit Laura van der Vorst, sie ist Hormoncoach und Expertin für ätherische Öle. In dem Webinar erfährst du:

  • 1. Wie dich ätherische Öle auf deinen Weg unterstützen können
  • 2. Wie du deine Emotionen lenken kannst
  • 3. Wie du alte Gewohnheiten ausräumen kannst
  • 4. Wie du Stress reduzieren kannst
  • 5. Wie du die ätherischen Öle auf deinem Weg nutzen kannst, um mehr innere Zufriedenheit zu spüren, aber auch diese Zufriedenheit für dich zu ankern

Melde dich jetzt an und sei kostenfrei dabei, den Link zum Formular findest du in der Beschreibung.  

 

ALLE LINKS 

Brian L. Weiss Buch – Many Lives, Many Masters

Prof. Dr. Martin Mittwede, Remo Rittiner – Meditation ist das Herz des Yoga

Mein kostenfreies eBook 

Interessierst du dich für eine individuelle Ernährungstherapie?

Dann buche dir hier dein kostenloses Vorgespräch!

Onlinetermine Oktober 2020

Warteliste Online Kurs Unbeschwert ernährt

Unbeschwert ernährt leben – Dein Mitgliederbereich

Webinar „Die Heilkraft der ätherischen Öle“

Produkte von „doTerra“

Kostenfreies Vorgespräch – Rund um das Thema ätherische Öle

Alle Infos zu Lenatura findest du unter www.lenatura.de

Deine Meinung ist mir wichtig, deshalb sende mir dein Feedback:

auf Instagram Facebook oder per Mail 💌 an lena@lenatura.de 

Werde Teil der Lenatura UPSPEAK Community und erhalte zusätzlich kostenfreie wöchentliche Inspirationen per Audio Nachricht auf dein Smartphone. Du kannst direkt in der App alle meine Podcasts hören und dazu direkt per Sprachnachricht oder Text deine Fragen stelle, Feedback geben oder dich mit anderen Communitymitgliedern austauschen.

Zur kostenfreien UPSPEAK APP

Wenn dir der Podcast gefällt, würde ich mich riesig freuen, wenn du ihn abonnierst und mich mit einer positiven Bewertung bei Google unterstützt. Du hilfst mir damit den Podcast sichtbar zu machen und noch mehr Menschen zu erreichen!

Link zur Bewertung

Ich freue mich von dir zu hören, bis dahin hör auf dein Bauchgefühl und lass es dir gut gehen!

Deine Lena✨

 

Hallo!

Ich bin Lena!

Ich bin Ernährungstherapeutin und Ayurveda-Lifecoach und ich habe die Marke Lenatura ins Leben gerufen. Die Ernährungsberatung bei Lenatura erkennt und integriert seelische Ursachen und Belastungen für den langfristigen Erfolg!

Mehr über mich erfahren

Deine Meinung ist mir wichtig, deshalb sende mir dein Feedback:

auf Instagram Facebook oder per Mail 💌 an support@lenatura.de

Ich freue mich von dir zu hören, bis dahin hör auf dein Bauchgefühl und lass es dir gut gehen!

Teile den Beitrag mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.